DTM

Die Deutsche Tourenwagen-Masters ist eine im Jahr 2000 gegründete Rennsportserie für GT3-Wettbewerbsfahrzeuge die von einem Serienmodell abgeleitet wurden. Sie gilt als der Nachfolger der Ende 1996 eingestellten Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft. Es handelt sich um eine Rennsportserie bei welcher hauptsächlich Werks-Teams um den Titel kämpfen. Diese wird, unter der Leitung von Gerhard Berger – ehemaliger Automobilrennfahrer und BMW-Motorsportdirektor, von der Dachorganisation ITR (Internationale Tourenwagen Rennen) ausgetragen. Der Begriff Masters wurde 2000 unter anderem deshalb gewählt, da für eine Deutsche Meisterschaft zu viele Läufe im Ausland vorgesehen waren.